VERSICHERUNGSRECHT

Probleme zwischen Versicherungsnehmer und Versicherer

Im Rahmen des Versicherungsrechts kommt es immer wieder zu Problemen zwischen dem Versicherungsnehmer und dem Versicherer. Die Probleme entstehen insbesondere dann, wenn der Versicherungsnehmer, welcher regelmäßig seiner Prämienzahlungspflicht nachgekommen ist, Leistungen von seinem Versicherer in Anspruch nehmen möchte. Der Versicherer verweigert häufig die vertraglich vereinbarten Zahlungen mit Argumenten, welche nicht oder nur auf den ersten Blick überzeugend sind. Der Versicherungsnehmer muss sodann leider erfahren, dass der Versicherer sich einer Diskussion verweigert und kategorisch die Zahlungen ablehnt.

Erfahrungsgemäß treten die juristischen Auseinandersetzungen besonders häufig in folgenden Gebieten auf:

  • Versicherungsvertragsrecht
  • Fehlberatung und Haftung des Maklers oder des Versicherungsvertreters
  • Verletzungen von Obliegenheiten (Pflichten) sowohl des Versicherungsnehmers als auch des Versicherers, vorvertraglich und vertraglich (insbesondere vermeintliche falsche Antworten bei den Gesundheitsfragen des Versicherers)
  • Beendigung des Vertrags (Widerruf, Anfechtung, Kündigung oder Rücktritt)
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Hausratsversicherung
  • Kraftfahrtversicherung (Haftpflicht und Kasko)
  • Krankenversicherung
  • Lebensversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Unfallversicherung
  • Wohngebäudeversicherung

Fragen zum Versicherungsrecht?
Sprechen Sie uns an.

Ihr Ansprechpartner:
Stefan Krings